Kamera
Schokolade

Archiv für 03. Oktober 2008

|

Falschmeldung: Steves Herz geht’s gut

Veröffentlicht in Apple & Co, Internet, Medien | 03. Oktober 2008 | 14:22:17 | Dirk Kirchberg

[UPDATE]: Twitter war zwar der schnellste Kanal, in diesem Fall aber war die Meldung falsch. Apples Vizepräsidentin Worldwide Communications Katie Cotton hat laut Silicon Valley Insider der Meldung auf ireport widersprochen: "Die Meldung stimmt nicht." Trotz des schnellen Dementi vollführte die Apple-Aktie kurzzeitig einen Köpper, um dann wie ein mexikanischer Klippenspringer wieder an die Oberfläche zu schießen. Also alles gut, Steve ist wohlauf.

Was dieser Meldung eines Bürgerreporter einen schalen Beigeschmack verleiht, ist die Tatsache, dass die Plattform ireport zu CNN gehört. 

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Meine tägliche Monitter-Runde wurde jäh durch eine bisher glücklicherweise nicht bestätigte Meldung unterbrochen. Plötzlich rollte immer wieder gleiche Link durch die Twittersphäre, hinter dem sich die Meldung eines Bürgerreporters versteckt.

Dieser johntw will aus einer "zuverlässigen" Quelle erfahren haben, dass Steve Jobs die Sanis rief, weil er an Schmerzen in der Brust und Atemnot leiden würde. Bisher gibt es keine offizielle Bestätigung dieser Meldung. Und ich hoffe, dass Twitter diesmal nicht Recht behält. Bei dem Amoklauf in Kauhajoki war das leider anders. Da lief die Meldung von der Schießerei an einer finnischen Berufsschule schon durch Twitter, als die Agenturen noch keine Ahnung hatten…

Keine Kommentare »

|