Kamera
Schokolade

republica 10: nowHere

Veröffentlicht in Gesellschaft, Internet, Medien | 12. April 2010 | 22:34:39 | Dirk Kirchberg

dk_rp10

Ab Mittwoch findet in Berlin die re-publica 10 statt. Das Thema der diesjährigen Ausgabe der Internetkonferenz lautet nowhere. Ich war ja bereits 2008 und 2009 fürs Café auf der republica und fand die Tage in Berlin immer inspirierend. Oftmals waren es gerade die Gespräche zwischen den Vorträgen und Workshops. So hatte ich die Chance, mich mit Journalisten wie Thomas Knüwer (ehemals Handelsblatt, mittlerweile selbständiger Berater) und Jochen Wegner (Chefredakteur Focus Online) und Katrin Scheib (Chefin vom Dienst bei DerWesten) über die Zukunft der Zeitung und des Internets zu unterhalten.

Als ich mir die Berichte aus den vergangenen Jahren angesehen habe, stellte ich fest, dass einige Trends mittlerweile wieder verschwunden sind, so etwa die Poken. Die Idee war – und ist – spannend, die spielerische Umsetzung dagegen falsch platziert. Nun wird es einige Kritiker geben, die sagen, das wäre damals schon klar gewesen. Aber ich probiere lieber selbst Dinge aus, anstatt andauernd pessimistisch zu nörgeln.

Es stimmt, wir (er)leben gerade eine mediale Revolution. Und wir alle wissen nicht, wohin die Reise geht. Es gibt zahlreiche Ansätze wie Paid gegen Free Content (NY Times vs. Guardian), es gibt Webvideo und Fernsehen im Web, es gibt Online First und Online mal zwischendurch als Teaser.

Wir mögen der einen Haltung näherstehen, wir mögen die andere eher ablehnen, weil wir uns bestimmte Dinge wie Paid Content nicht vorstellen können/wollen. Aber letztlich sind wir Teil eines sich entwickelnden neuen Systems. Und wir können uns entscheiden, ob wir nur zusehen wollen, was passiert, wie andere entscheiden. Oder aber wir entscheiden uns, selbst an dieses sich neu bildende System mit Hand anzulegen.

Das können wir als Entwickler, als Anwender, als Konsumenten, als Journalisten, als Produzenten, als soziale Filter und Moderatoren. Und weil wir alle eben nicht wissen, wohin es geht, freue ich mich auch dieses Jahr wieder auf spannende Diskussionen. Also, bis die Tage in Berlin!

Tags: , , , , , , , , ,

weitere Artikel

« | »

Eine Antwort zu “republica 10: nowHere”

  1. 13. April 2010 um 07:44:01 | re:publica – mitmachen » business model innovation design sagt:

    […] Oder aber wir entscheiden uns, selbst an dieses sich neu bildende System mit Hand anzulegen.via Café Digital 13. April 2010 | Tags: conference, innovation, rp10, systems-thinking, upcoming| No Comments […]

Hinterlasse eine Antwort