Kamera
Schokolade

Frankfurter Buchmesse 2015 (6): Skurriles am Rande und zum Ende

Veröffentlicht in Gesellschaft, Kultur, Literatur, Medien, Unterhaltung | 19. Oktober 2015 | 21:09:42 | Roland Müller

10_FBM2015_Geschaeft

Nachdem wir uns in den vergangenen Messetage ausgiebig über Neuerscheinungen, Lesens- und weniger Lesenswertes ausgelassen haben, möchten wir heute die Frankfurter Buchmesse 2015 abschließen mit ein paar Schnappschüssen links und rechts unseres Weges. Skurrilitäten wie „Das große Geschäft“, das irgendwie ja auch auf der Messe stattfindet. Aber auch mancherlei mehr, was uns ins Auge gesprungen ist und nicht immer mit hehrer Literatur zu tun hatte…

11_FBM2015_RedAndBlack

Men in Black sind uns genau so über den Weg gelaufen wie in Red…

03_FBM2015_Wollobies

Wir haben scharenweise Menschen beobachtet, die wie auf dem Rummelplatz mit schwitzigen Fingern nach Wollowbies geangelt habeb…

04_FBM2015_Piperleuchte

Originelle Beleuchtungskörper für Literaturbegierige sind uns ebenso unter die Augen gekommen…

05_FBM2015_(Heinoreisen

…wie weniger originelle, wenn nicht sogar verzweifelte Versuche, aus dem liegengebliebenen Material vergangener Zeiten noch Gewinn zu erzielen.

06_FBM2015_Bundesregierung

Wir bestaunten den opulenten Auftritt der Bundesregierung ebenso…

09_FBM2015_Katzenmama

…wie ein ganz besonderes „gelungenes“ Beispiel von Promi-Literatur.

07_FBM2015_WarriorCats

Wir wunderten uns wenig über die Machtübernahme kriegerischer Katzen in der Unterhaltungsliteratur…

08_FBM2015_Kapitalistensau

…aber dafür um so mehr über Ratgeberliteratur jenseits von Gut und Böse (oder ist es doch Satire?).

02_FBM2015_Fluchtweg

So oder so waren wir manches Mal nahe dran, von freundlichen Angeboten der Messeleitung Gebrauch zu machen.

Schlussendlich war es aber alles in allem wieder eine große Freude, als Augen und Ohren unserer Leserinnen und Leser einzutauchen in den alljährlichen Tanz ums goldene Buchkalb. Wir hoffen, dass Ihr Euch gut unterhalten habt, vielleicht die eine oder andere Leseanregung mitnehmt und natürlich dem digitalen Café treu bleibt. Genießt die Lesezeit!

Tags:

weitere Artikel

« | »

2 Antworten zu “Frankfurter Buchmesse 2015 (6): Skurriles am Rande und zum Ende”

  1. 29. Oktober 2015 um 21:49:32 | icke sagt:

    schön dass ihr noch lebt. oder eure Seite. erinnert mich immer an die gute alte internetzeit.
    und eure link liste ist so Süß bitte so lassen 😉

  2. 30. Oktober 2015 um 10:27:29 | Roland Müller sagt:

    Danke für die Blumen! Es ist nicht immer ganz einfach, unsere eigenen Standards einzuhalten in diesen Tagen und halbwegs regelmäßig zu berichten. Manchmal kommen wir uns fast schon ein wenig archaisch vor – gemessen an der Social Media hype. LOL…

Hinterlasse eine Antwort