Kamera
Schokolade

Rheingauer WeinLese mit Sten Nadolny

Veröffentlicht in Gesellschaft, Kultur, Literatur | 18. September 2017 | 10:17:58 | Roland Müller

WeinLese_Nadolny_01

Im Gefolge des alljährlichen Rheingau Musik Festivals, dessen 30jähriges Jubiläum wir gerade begehen und behören konnten, hat sich seit einer Weile schon eine Art kultureller Wurmfortsatz eingeschlichen – das Rheingau Literatur Festival. Aus der noch überschaubaren Vielfalt des Angebots an Lesungen hat uns eine ganz besonders interessiert, von der im folgenden zu berichten sein wird: Sten Nadolnys erste öffentliche Lesung seines neuen Romans „Das Glück des Zauberers“. Besucht und gehört auf Schloss Johannisberg im Rheingau, in dessen Fürst-von-Metternich Saal, am Freitag, dem 15. September 2017…

mehr… »

Keine Kommentare »

Das Konzert-Highlight des Rheingau Musik Festivals 2017

Veröffentlicht in Genuss, Kultur, Kunst, Musik | 25. August 2017 | 17:34:42 | Roland Müller

ShankarRMF_01

Das 30. Rheingau Musik Festival hat sich nicht erst in diesem Jubiläumsjahr europa-, wenn nicht gar weltweit einen Namen gemacht als eines der herausragenden Konzert-Events. Offen nicht nur für Klassik, sondern längst auch genreübergreifend. Ohne Scheu vor Jazz, zeitgenössischer Musik und vielerlei Grenzüberschreitungen. Und immer auch ein Bewährungsort für aufkommende Talente, die auf dem Sprung zu einer Weltkarriere stehen. Was jedoch am 24. August 2017. ab 20 Uhr abends im Friedrich-von-Thiersch-Saal des Kurhauses Wiesbaden geboten wurde, darf mit Fug und Recht als ein Höhepunkt nicht nur des diesjährigen Festivals bezeichnet werden…

mehr… »

Keine Kommentare »

Es geht!

Veröffentlicht in Gesellschaft, Technologie | 10. Februar 2017 | 10:58:37 | Roland Müller

Cassie_01

Spätestens seit den spektakulären Erfolgen der autonomen militärischen Laufroboter von Boston Dynamics sollte uns allen gedämmert haben, dass die Robotik auf dem besten Wege ist, immer menschenähnlichere Modelle zu entwickeln. Aber selbst die neuesten Entwicklungen haben immer noch ein großes Manko: Sie sind Energiefresser. Sprich: Sie verbrauchen, umgerechnet auf den Energiebedarf eines organischen Zweibeiners, eine enorme Menge Strom, um aufrecht zu gehen. Wie es scheint, ist dies bei Cassie, einer neuen Entwicklung von Agility Robotics, einem Spin-off der Oregon State University, anders…

mehr… »

Keine Kommentare »

Herrlich analog – die Paperworld 2017

Veröffentlicht in Design, Gadgets, Kultur | 30. Januar 2017 | 14:44:35 | Roland Müller

01_PW17_Paperworld

Frankfurt ist die Messemetropole der Republik. Und auch dieses Jahr geht es wieder früh los. Wir besuchen die Paperworld 2017 in der Mainmetropole. Wie alle Jahre wieder wollen wir auf der Fachmesse für Papier, Büro und Schreibwaren ganz gezielt Ausschau halten nach Utensilien fürs analoge Schreiben – Füllfederhalter, tintentaugliche Papiere und was uns sonst noch zu inspirieren vermag, einen analogen Kontrapunkt zur digitalen Arbeitswelt zu setzen…

mehr… »

Keine Kommentare »

Ach, Österreich!

Veröffentlicht in Gesellschaft, Kultur, Literatur, Medien, Politik | 04. Dezember 2016 | 12:08:01 | Roland Müller

thurnher_oesterreich

Heute hat Österreich die Wahl. Aber hat die Alpenrepublik die wirklich? Armin Thurnher, wortgewaltiger Kommentator österreichischer Befindlichkeit, zeigt in einem gut 160seitigen Essay auf, was sich derzeit abspielt bei unserem unmittelbaren Nachbarn. Von einem Tu felix Austria kann längst nicht mehr die Rede sein. Vielmehr ist es laut Thurnher so, dass in der Alpenrepublik einmal mehr das Land ist, „in dem sich die Probleme der Welt brennpunktartig wiederfinden, manche von ihnen sogar verschärft.“ Es gelingt Armin Thurnher, Mitbegründer, Mitherausgeber und Chefredakteur der legendären Wiener Stadtzeitung Falter, die Dinge auf den Punkt zu bringen, die Probleme beim Namen zu nennen – wobei er sich nicht davor scheut, das F in FPÖ als Faschismus zu benennen und nicht mehr als Feschismus zu verniedlichen – und zugleich Lösungen anzubieten, was man politisch der Rechten entgegensetzen sollte. Eine Streitschrift, die fast als Bedienungsanleitung für Europa Verwendung finden könnte, zumindest, was den Umgang mit der braunen Hydra angeht, die derzeit allerorts wieder ihr Haupt erhebt. Ach, Österreich! ist deshalb nicht nur der Stoßseufzer eines an der Wirklichkeit verzweifelnden Journalisten, es ist vielmehr eine präzise Beschreibung und Bewertung dessen, was derzeit auf Europa zukommt. Sprachlich wie inhaltlich überzeugend, analytisch und zugleich hoch ironisch. Eine Lesevergnügen, das jedermann im Halse stecken bleiben wird. Sehr, sehr empfehlenswert, weit über den heutigen Wahltag in Österreich hinaus. Verlegt bei Zsolnay und hierzulande bei Hanser erschienen.

Das Rezensionsexemplar wurde unserer Redaktion vom Hanser Verlag zur Verfügung gestellt. Mittlerweile haben wir drei weitere Exemplare gekauft und im Freundeskreis verteilt.

Keine Kommentare »