Kamera
Schokolade

Aufrüstung in der Redaktion

Veröffentlicht in Gadgets, Mobilität, Technologie | 18. April 2009 | 18:10:33 | Roland Müller

Zugegeben, wir mussten reichlich Geduld beweisen, bis die beiden neuen Flip MinoHD Miniatur-Camcorder endlich die Redaktionstische zieren konnten. Seit die Kollegen von Mackauf davon geschwärmt hatten, waren die praktischen kleinen Video-Gadgets mit ihrer erstaunlichen High Definition Aufnahmegüte über Monate hinweg einfach nicht lieferbar. Permanent ausverkauft. Jenseits und diesseits des Atlantik. Nachdem wir aber schlauerweise zwei Stück davon frühzeitig vorbestellt hatten, sind wir nun seit gut zwei Wochen bei den vermutlich Ersten hierzulande, die damit demnächst dokumentieren, was sich so tut zwischen echtem Leben, Web 2.0 und 3.0…

Nichtdestotrotz möchten wir das übliche Auspackritual hier noch ein wenig zelebrieren, bevor es zur Sache geht. Also: Deckelchen auf!

Und ja! Diesmal haben wir uns bei beiden Camcordern auf die unauffälligere Version in Lackschwarz geeinigt. Auch die Neue ist wieder genau so iPod-like verpackt wie das Vorgängermodell.

Auch auf der Rückseite hat sich nichts verändert. Es sind halt die inneren Werte, auf die es ankommt. Und die Benutzeroberfläche ist ja eh so unglaublich simpel, dass es da eigentlich nichts mehr zu optimieren gibt. Sehen wir also mal, was die Kleine technisch kann. Sobald die Aprilsonne sich wieder blicken lässt und die Katzen wieder wach sind – Cat-Content, jawoll!

Wie die normale Flip Mino haben wir auch das HD-Modell wieder in bewährter Weise über Expansys bezogen, obwohl mittlerweile auch Amazon sie am Lager hat – nur deutlich teurer! Eine ausführliche Review steht bei Obsessable zu lesen. Unsere eigene wird demnächst folgen.

Tags: ,

weitere Artikel

« | »

Eine Antwort zu “Aufrüstung in der Redaktion”

  1. 19. April 2009 um 22:48:37 | Dirk Kirchberg sagt:

    Was ich an dem Teil genial finde, ist die Tatsache, dass keine verkappten AVIs mehr entstehen, sondern direkt MP4. Außerdem ist das Mic deutlich besser, wenn im Ton auch wenig „flacher“. Dafür entsteht aber kein Grundgeräusch mehr durch das Speichern, das noch die Ultra produziert hat.

    Wie gesagt, demnächst mehr Eindrücke. 🙂

Hinterlasse eine Antwort