Kamera
Schokolade

Archiv für die Kategorie ‘Technologie’

« Ältere Artikel | Neuere Artikel »

Die Volksdrohne von Parrot

Veröffentlicht in Fotografie, Gadgets, Technologie, Videografie | 19. September 2012 | 11:00:38 | Roland Müller

Drone_closed

Was dem Militär recht ist, ist seit kurzem normalsterblichen Hightech-Freaks billig – Still-und Videokamera-bewaffnete Drohnen, die per iPad oder iPhone vergleichsweise leicht zu lenken zu sind. Das Thema fasziniert uns im digitalen Café schon länger. So konnte es nicht ausbleiben, dass wir uns zu Testzwecken eine der derzeit ausgereiftesten und preiswertesten „Volksdrohnen“ angeschafft haben, um sie für unsere Leser auf Herz und Nieren zu prüfen: die Parrot AR Drone in ihrer neuesten Version 2.0…

mehr… »

Keine Kommentare »

CRM wie es sein sollte

Veröffentlicht in Gadgets, Technologie, Unternehmen | 02. September 2012 | 15:07:17 | Roland Müller

TAGheuer_1

Nachdem uns einige heftige Erschütterungen im privaten Bereich für eine Weile außer Gefecht gesetzt hatten – Sturz, Pflege und Tod meiner Mutter sowie unlängst noch ein Verkehrsunfall mit Totalschaden – sind wir nun wieder wohlauf und zurück im digitalen Leben.

Und zwar mit einer rundum positiven Erfahrung, wie Customer Response Management (CRM), jener Modebegriff fortschrittlicher Marketingmenschen, in der Realität funktionieren sollte. Wohlbemerkt: Die folgende kleine Geschichte muss als die berühmte Ausnahme von der Regel angesehen werden, wonach CRM in 99% aller Unternehmen lediglich ein Lippenbekenntnis bleibt…

mehr… »

2 Kommentare »

Totgeglaubte und so

Veröffentlicht in Gesellschaft, Medien, Mobilität, Politik, Technologie | 01. Mai 2012 | 19:11:53 | Dirk Kirchberg

20120501-201136.jpg
In unserem ersten – und bisher einzigen – Artikel in diesem Jahr gelobten wir Besserung. Doch spätestens seit John Lennon wissen wir, dass das Leben das ist, was passiert, während wir damit beschäftigt sind, andere Pläne zu machen. Nach einer langen Durststrecke wird es nun, zumindest laut unserer bescheidenen Pläne, wieder etwas häufiger was auf die Augen und den Geist geben im Café. Wir beginnen mit einer kleinen Berichterstattung von der morgen in Berlin beginnenden re:publica 2012, die unter dem Motto ACT!ON steht. Wir stellen uns auf eine gehörige Portion Kopfkribbeln ein. Wer von Euch ist auch da? Wir sehen uns in Berlin – oder hier im Café.
Foto: Robby van Moor/CC/flickr

Keine Kommentare »

In memoriam – die Steve Jobs Bilderstrecke

Veröffentlicht in Apple & Co, Gesellschaft, Internet, Kultur, multimedia, Schnappschuss, Technologie | 08. Oktober 2011 | 18:01:37 | Roland Müller

SJ-2004_06

Einige Leser wissen es ja, dass wir seit frühesten MacGuardians Zeiten den Aufstieg von Apple und das Reüssieren von Steve Jobs in Wort und Bild begleitet haben. Nicht zuletzt während der jährlichen Besuche auf der MacWorld Expo in San Francisco – lange Jahre das Highlight im Jahresablauf eines aufrechten Mac-Users. Im Laufe der Jahre hat sich so ein reichhaltiger Fundus an Fotos des legendären Apple Masterminds angesammelt. Teils entstanden bei persönlichen Begegnungen auf dem Show Floor, teils vom Bühnengeschehen abgelichtet, wenn Jobs wieder einmal eine seiner unnachahmlichen Produktpräsentationen geliefert hat. Nicht von ungefähr hat Kollege Dirk den Schlüsselsatz dieser Präsentationen in leicht abgewandelter Form zur Headline seines Artikels gemacht: „One more thing…“

Hier und heute möchten wir einen Teil unseres Fotomaterials mit Euch teilen – es deckt den Zeitraum von 2000 bis 2008 ab. Enjoy and remember!

mehr… »

1 Kommentar »

One last thing

Veröffentlicht in Apple & Co, Design, Fotografie, Gadgets, Gesellschaft, Internet, Kultur, Medien, multimedia, Musik, Technologie, Unterhaltung, Videografie | 07. Oktober 2011 | 20:36:10 | Dirk Kirchberg

dkb_regenbogenNEU

»Steve Jobs ist gestorben.« Ich stand am Donnerstag Morgen unter der Dusche, als meine Frau mir die Nachricht überbrachte, die in den darauffolgenden Stunden und Tagen Medien- wie Mac-Welt beherrschen sollte.

Steve war gestorben. Die Tatsache an sich war keine Überraschung, dafür waren in den vergangenen Monaten die Zeichen – und manches pietätloses Paparazzo-Foto – leider zu eindeutig gewesen. Eigentlich war man darauf vorbereitet. Doch als es unumstößlich feststand, dass der Apple-Mitgründer nie wieder sein berühmtes One more thing… inszenieren würde, traf mich die Nachricht schwer. Nun hatte ich Steve Jobs nie persönlich kennengelernt und ihn auch nie »in echt« erlebt. Aber dennoch erfüllte mich eine Art von Trauer.

mehr… »

Keine Kommentare »