Kamera
Schokolade

Frankfurter Buchmesse 2016 (Teil 2) – sichtlich unübersichtlich

Veröffentlicht in Gesellschaft, Internet, Kultur, Kunst, Literatur, Medien | 20. Oktober 2016 | 18:04:47 | Roland Müller

tag2_01_vorsichtbuch

Zweiter Messetag. Wir stürzen uns wieder mitten hinein ins unübersichtliche Getümmel von Verlagspersonal, Hostessen, Fachbesuchern, Autoren und Schulklassen. Und diesmal haben wir uns das Ziel gesetzt, Neuerscheinungen zu entdecken, die mit literarischem Anspruch die Besonderheiten unserer Jetztzeit erforschen oder daraus wahrscheinliche Zukünfte ableiten. Bücher also, die Internet und soziale Medien, Hackerkultur und Coding, das was kommt und das was hoffentlich nicht kommt, beleuchten. Bücher auch, vor denen man sich in acht nehmen sollte…

mehr… »

Keine Kommentare »

Frankfurter Buchmesse 2016 (Teil 1) – Hauptsache sicher

Veröffentlicht in Gesellschaft, Kultur, Kunst, Literatur, Medien, Politik, Unterhaltung | 19. Oktober 2016 | 18:23:22 | Roland Müller

tag1_01_messesecurity

Es war ja abzusehen. Nach allem, was 2016 uns bisher gebracht hat, konnte es nicht ausbleiben, dass auch rund um die größte Buchmesse der Welt die Sicherheitsbedingungen verschärft werden. Wir fügen uns drein und notieren am Rande, dass zumindest ausreichend Personal bereitgestellt war, um all die vielen Taschen, Beutel und Rucksäcke zu durchforschen, mit denen die Fachbesuchermassen in die heiligen Hallen drängen…

mehr… »

Keine Kommentare »

68. Frankfurter Buchmesse – der Tag davor

Veröffentlicht in Gesellschaft, Internet, Kultur, Kunst, Literatur | 18. Oktober 2016 | 11:04:02 | Roland Müller

buchmesse68_ehrengast

Morgen beginnt die 68. Frankfurter Buchmesse. Heute war die Pressekonferenz zur Eröffnung. Was wird uns in diesem bewegten Jahr erwarten? Natürlich wird das Team von Café Digital wieder vor Ort sein und berichten. Gewohnt selektiv und subjektiv. Offen für Entdeckungen und Überraschungen links und rechts des Mainstreams. Und mit wachem Auge auf den doppelten Ehrengast des diesjährigen Tanzes ums literarische goldene Kalb: Flandern und die Niederlande. Nachbarn, von denen wir gerade was ihre Buchkultur angeht, erschreckend wenig wissen. „Dit is wat we delen“, das Motto der Gäste, lässt Gemeinsamkeiten erwarten, auf die wir sehr gespannt sind. 99 flämische und niederländische Schriftsteller aller Genres werden erwartet. Ob sie schlicht untergehen in einer Messe mit 7.100 Ausstellern aus über 100 Ländern, rund 275.000 Besuchern, über 4.000 Veranstaltungen und rund 10.000 anwesenden akkreditierten Journalisten, darunter 2.000 Blogger? Wir sind gespannt. Und Ihr hoffentlich auch. Morgen geht es los. Draußen in den heiligen Hallen und hier im digitalen Café. CU!

Keine Kommentare »

Ein Sieg der Unvernunft?

Veröffentlicht in Gesellschaft, Politik | 24. Juni 2016 | 15:53:08 | Roland Müller

Brexit_Folgen

Nun ist es also doch geschehen: Eine knappe Mehrheit der Briten hat sich für den BREXIT, das Verlassen der Europäischen Union, entschieden. Insofern ist der 23. Juni 2016 ein historisches Datum. Denken wir die Situation einmal weiter, jenseits der langwierigen Scheidungsverhandlungen, die auf uns zukommen, dann kann es einem durchaus angst und bange werden um die Briten. Stop! Nein, nicht um die Briten, die Bewohner des Vereinigte Königreichs, sondern um die Engländer. Denn was wird weiter geschehen? Die Schotten werden, wenn man ihren Ankündigungen glauben darf, alles daran setzen, in einem erneuten eigenen Plebiszit das United Kingdom zu verlassen, um selbst in der EU bleiben zu können. Da eine sehr große Mehrheit der Schotten sich heute für den Verbleib entschieden hat und sich nun gegen eigenen Willen von London aus dem gemeinsamen Markt ausgeschlossen fühlt, darf man einem solchen Begehren wesentlich größere Chancen zurechnen als beim letzten, eh schon knappen Mal. Und dann sind da noch die Nordiren. Ebenso EU-freundlich gesonnen und ebenso unglücklich über die britische Entscheidung. Schon strecken sie erste vorsichtige Fühler aus in Richtung Dublin – kündigt sich womöglich eine Wiedervereinigung auf der Grünen Insel an? Wir werden es sehen. Käme es auch hierzu, dann sähe sich England zwar als Herr im eigenen  Lande und über die eigenen Grenzen. Diese aber wären zugleich Zollaußengrenzen nach Norden – Schottland – wie nach Westen – Nordirland! Reduziert sich also das große Vereinigte Königreich unter einem in New York geborenen zukünftigen Primeminister Alexander Boris de Pfeffel Johnson auf den Kern England? Das wäre dann das, was man als Treppenwitz der Geschichte bezeichnet. Ach ja, und wenn man ganz genau hinschaut, dann erkennt man, dass auf der Insel eigentlich eine alte, nostalgisch rückwärtsgewandte 60+ Klientel die Zukunft und Prosperität ihrer eigenen jungen und sehr weltoffenen Folgegenerationen mit zwei Federstrichen buchstäblich durchkreuzt hat. Ja, der BREXIT war bei Licht besehen ein Krieg der Generationen, den die Jungen verloren haben – und das ist die eigentliche große Tragik dieser knappen Entscheidung. Es bleibt zu hoffen, dass man in der verbliebenen EU daraus Erkenntnisse gewinnt…

Keine Kommentare »

Ene, mene, miste, was rappelt in der Kiste?

Veröffentlicht in Genuss, Kultur | 19. Juni 2016 | 16:44:56 | Roland Müller

Weinkiste_01

Der Rheingau. Nicht weit entfernt von unserer Redaktionsheimat im Taunus, eigentlich sogar direkt vor der Haustüre. Eine der wichtigsten Weinbauregionen Deutschlands und ohne Zweifel die Adresse in der Welt für hochwertige Rieslinge. Schnell fallen uns große Namen ein: Keller, Leitz, Balthasar Ress, Kloster Eberbach oder das zur Oetker-Gruppe gehörende Weingut Schloss Johannisberg. Aber da ist mehr, viel mehr zu entdecken. Und genau dabei hilft uns und anderen Weinfreunden nun die WEIN-KISTE

mehr… »

Keine Kommentare »