Kamera
Schokolade

Archiv für die Kategorie ‘Design’

« Ältere Artikel |

Feuer, Stahl und Tinte (1)

Veröffentlicht in Design, Gadgets, Kultur, Unternehmen | 28. Juni 2015 | 15:08:16 | Roland Müller

Kaweco_Intro

Nach längerer Sendepause soll heute wieder einmal ein rein analoges Thema im digitalen Café aufgegriffen werden. Völlig abseits des Mainstreams. Aber vielleicht gerade deswegen von besonderem Interesse. Dass wir hier im Café eine gewisse Affinität entwickelt haben zu tintebetriebenen analogen Schreibgeräten, sprich: Füllfederhaltern, sollte sich ja mittlerweile herumgesprochen haben. Spätestens seit unserer Reportage von der diesjährigen Paperworld in Frankfurt. Im Rahmen dieser Reportage hatten wir ja, wie sich der eine oder andere Leser erinnern mag, auch den sehr attraktiven Stand von Kaweco besucht. Einem der wenigen, verbliebenen deutschen Hersteller von Füllfederhaltern. Dieser Besuch war insgesamt so inspirierend, dass wir uns entschieden haben, sowohl die Kaweco Tinten als auch einen sehr speziellen neuen Kaweco Füllfederhalter aus der beliebten LILIPUT Baureihe für eine ausführlichere Inaugenscheinnahme anzufordern. Von beidem soll im Rahmen eines zweiteiligen Berichts nun die Rede sein. Den Anfang macht der neue Kaweco LILIPUT Fireblue

mehr… »

Keine Kommentare »

Paperworld 2015 in Frankfurt/Main

Veröffentlicht in Design, Gadgets, Kultur | 03. Februar 2015 | 19:43:04 | Roland Müller

Paperworld_00

 

Drei Messen – Paperworld, Creativeworld und Christmasworld – 85.000 Fachbesucher aus 156 Ländern, das klingt erstmal nicht sooo eindrucksvoll, gemessen an den wirklich großen Messen wie Ambiente, IAA  oder Frankfurter Buchmesse. Aber vielleicht sind ja gerade die kleineren Messen die interessanteren? Wir wollten es wissen und haben uns auf die Paperworld konzentriert. Und dort wiederum auf das, was uns im Schreibwarenumfeld besonders interessiert: Füllfederhalter, Tinten und dafür geeignete Papiere und Notizbücher, neudeutsch Notebooks genannt. Sind wir fündig geworden? Nun, wer uns begleitet bei unserem Paperworld-Rundgang, wird’s erfahren…

mehr… »

1 Kommentar »

One last thing

Veröffentlicht in Apple & Co, Design, Fotografie, Gadgets, Gesellschaft, Internet, Kultur, Medien, multimedia, Musik, Technologie, Unterhaltung, Videografie | 07. Oktober 2011 | 20:36:10 | Dirk Kirchberg

dkb_regenbogenNEU

»Steve Jobs ist gestorben.« Ich stand am Donnerstag Morgen unter der Dusche, als meine Frau mir die Nachricht überbrachte, die in den darauffolgenden Stunden und Tagen Medien- wie Mac-Welt beherrschen sollte.

Steve war gestorben. Die Tatsache an sich war keine Überraschung, dafür waren in den vergangenen Monaten die Zeichen – und manches pietätloses Paparazzo-Foto – leider zu eindeutig gewesen. Eigentlich war man darauf vorbereitet. Doch als es unumstößlich feststand, dass der Apple-Mitgründer nie wieder sein berühmtes One more thing… inszenieren würde, traf mich die Nachricht schwer. Nun hatte ich Steve Jobs nie persönlich kennengelernt und ihn auch nie »in echt« erlebt. Aber dennoch erfüllte mich eine Art von Trauer.

mehr… »

Keine Kommentare »

iPhone meets Leica?

Veröffentlicht in Apple & Co, Design, Fotografie, Gadgets | 26. Juni 2011 | 14:15:52 | Roland Müller

iPhone-Leica

Es mag ja ein frivoler Traum sein, aber man muss zugestehen, dass die Idee von Black Design Associates so gewagt wie – vielleicht! – genial ist: Man nehme ein iPhone und klinke es in die Rückseite eines noch zu entwickelnden Leica-Digitalgehäuses mit Anschluss ans Leica-M Objektivprogramm. Die Steuerung dieser modularen Digitalkamera erledigt Apple per spezifischer Leica-App, das hochauflösende Display des iPhones wird zum Kameradisplay et voìlà, die iLeica ist geboren!

mehr… »

3 Kommentare »

iPad oder kein iPad?

Veröffentlicht in Apple & Co, Design, Gadgets, Internet, Medien, Mobilität, Technologie, Unterhaltung | 30. Januar 2010 | 00:53:10 | Dirk Kirchberg

The Book of JobsApple hat seinen Tablet-PC vorgestellt und die die Datenflunder iPad getauft. Auch wenn das vielleicht nicht die geschickteste Namenswahl war, so scheint das Gerät revolutionäres Potential zu besitzen. 177.000 Nachrichten in der ersten Stunde während der Präsentation könnten ein Indiz dafür sein, wie sehr Steve Jobs mit dem iPad den Nerv der Zeit getroffen zu haben scheint. Doch auch dieses Apple-Produkt ist nicht ohne Fehler.

Zwar hat das iPad sofort bei vielen Apple-Fans – bei mir auch, das will ich gar nicht verschweigen – Pawlowsche Reflexe ausgelöst, so gibt es einige Punkte, die mich stören und mich an die alte Regel erinnern: “Kaufe niemals eine erste Generation!” Ob ich standhaft bleiben kann?

mehr… »

9 Kommentare »