Kamera
Schokolade

Archiv für August 2009

« Ältere Artikel |

Altglas + Altmetall = digitale Makrofotografie

Veröffentlicht in Fotografie, Gadgets | 26. August 2009 | 18:35:07 | Roland Müller

Da wir hier im Café sowohl fotoverückt als auch recyclingfreudig sind, haben wir diesmal ein wenig bei Ebay in deutschland und Großbritannien gegraben, um zwei wunderbar harmonierende Altteile aus heroischen Leica Spiegelreflexzeiten zu erstehen. Natürlich zu einem lächerlichen Bruchteil des ursprünglichen Preises. Die Rede ist vom Leica-R Balgengerät nebst Makrokopf 100mm f/4 – adaptiert haben wir das Ganze wieder mal an unsere Redaktions-Olympus E-330…

mehr… »

2 Kommentare »

VIP: CBS probiert Video im Print aus

Veröffentlicht in Gesellschaft, Internet, Medien, Technologie, Unterhaltung | 25. August 2009 | 18:38:04 | Dirk Kirchberg

VIP: Drei Buchstaben, die sonst für very important person stehen, werden von CBS dieser Tage umgedeutet in video-in-print. CBS präsentiert in der September-Ausgabe des Magazins Entertainment Weekly eine mehrseitige Printanzeige , die über einen klitzekleinen Videomonitor verfügt und an peinliche Geburtstagskarten erinnert, die Lieder abspielen, wenn man sie aufklappt. Allerdings werden nicht alle Käufer des Magazins in den Genuss der bewegtbildlichen Werbung kommen, sondern nur ausgesuchte Kunden in Los Angeles und New York.

Blechern soll der Ton des Videoplayers in der CBS-Anzeige nicht sein, aber die Lautstärke kann der Leser nicht runterregeln. Was dazu führt, dass einen die Anzeige förmlich anbrüllt. Und wie beliebt den User anbrüllende Werbe- / Videobanner im Internet sind, ist ja hinlänglich bekannt. Und wenn so das crossmediale Zukunftsmodell für TV bzw. Bewegtbild und Print aussieht, sollten die Verantwortlichen dringend über eine berufliche Neuorientierung nachdenken. Denn viel besser als der letztjährige Versuch von Esquire, die ihr Cover mit e-Ink animierten, ist die CBS-Variante nicht.

Am besten gefällt mir immer noch die vergleichsweise kostengünstige, aber nicht annähernd so hochtechnischeVariante, mit der das Magazin TIME 2006 alle Nutzer des Web 2.0 zur Person des Jahres kürte und auf ihr Cover hob – mit einer spiegelnden Folie.

Keine Kommentare »

Des Wals Kern

Veröffentlicht in Design, Internet, Technologie | 23. August 2009 | 13:24:33 | Dirk Kirchberg

Wer Twitter nutzt, wird ihm schon einmal begegnet sein: dem Fail Whale. Dieser beflügelte Meeresbewohner stammt aus der Filzfeder der Designerin Yiying Lu.

Im Interview mit vector tuts+ berichtet Yiying Lu, wie sie auf den Wal kam, wie die Foul Owl entstand, wie es ist, den australischen Ministerpräsidenten zu treffen und wie aus ihrer Zeichnung ein Cocktail wurde.

Keine Kommentare »

Ruckzuckige Zensursula

Veröffentlicht in Internet, Medien, Politik | 19. August 2009 | 10:42:02 | Dirk Kirchberg

So richtig viel fällt mir zu Uschi von der Leyen, der Mutter der Nation, nicht mehr ein. Mittlerweile wundere ich mich auch nicht mehr über ihre demagogischen Reden, über ihr halsstarriges Festhalten an einmal bezogenen Positionen, an den nachweislich falschen Fakten, mit denen sie zur zweitbeliebtesten Politikerin in Deutschland aufgestiegen ist.

Ich kann mir lebhaft vorstellen, dass in ihrem Ministerium in Berlin täglich die Korken knallen, denn von dem ganzen Trara bleibt in den meisten Köpfen draußen im Land nur eines übrig: “Die tut was gegen Kinderpornografie.” Und wer will sich schon gegen den Kampf gegen Kinderpornografie stellen?!

Dabei ist schon der Begriff Kinderpornografie völlig falsch. Es geht hier nicht um Pornografie – zu der man stehen kann, wie man will -, es geht um dokumentierten Kindesmissbrauch. Völlig anderes Spielfeld. Aber das ist Uschi anscheinend egal. Solange sie die Öffentlichkeit mit Empörung versorgen kann – “Himmel noch mal!” -, kann der wirkliche Kampf gegen Kindesmissbrauch warten.

via netzpolitik.org

2 Kommentare »

Drogenmissbrauch am iPhone

Veröffentlicht in Apple & Co, Gadgets, Internet, Mobilität, Unterhaltung | 12. August 2009 | 14:16:50 | Roland Müller

Das iPhone ist ohne Frage ein ganz besonders praktisches Kommunikations- und Arbeitsgerät für den digitalen Nomaden des 21. Jahrhunderts. Insbesondere in seiner jüngsten Darreichungsform, dem iPhone 3Gs. Nur, und damit sprechen wir hier im Café ganz bewusst ein heikles Thema an, es ist auch eine Droge, die zu Missbrauch anregt. Mindestens so sehr wie etablierte Spielkonsolen, Lotto ab einem Jackpot von 1 Mio. Euro oder die unseligen Online-Pokerrunden. Hier und heute möchten wir das Tabu brechen, das bisher über diesem Thema lag und aus ganz aktuellem Anlass einen Junkie beim Drogenmissbrauch qua iPhone über die Schulter schauen. Auf dass es der werten Leserschaft zur Abschreckung gereiche…

mehr… »

2 Kommentare »