Kamera
Schokolade

Archiv für Januar 2009

« Ältere Artikel |

Der ultimative Schokoladentest (17)

Veröffentlicht in Genuss | 29. Januar 2009 | 21:29:21 | Roland Müller

Nach den vielen, langen und (ja, auch das!) anstrengenden Berichterstattungen der vergangenen Tage von der MWSF09 und der mbc09 erholt sich das Café Digital Redaktionsteam bei was? Na klar, beim 17. ultimativen Schokoladentest unserer vermutlich niemals endenden Endorphin-Selbstversuchsreihe. Auch klar, dass es diesmal um ein Mitbringsel aus USA geht, nämlich eine Tafelschkolade aus einer der in den letzten Jahren jenseits des Atlantik zahlreich aus dem Boden schießenden kleinen Schokoladenfabriken mit großem Anspruch: Dagoba Organic Chocolate in Ashland, Oregon, gegründet von Frederick Schilling, einem bekennenden Kakao-Junkie (wie wir auch!). Wir verkosten die “Eclipse”, eine 57-Gramm-Tafelschokolade (2 Unzen) mit 87% Kakaoanteil. Im 12er-Pack für 36 US$ ausgewiesen, also 3 US$ pro Tafel…

Die Café Digital Bewertung:

Duft: verhaltener Kakaoton mit Anflug von Zedernholzsüße, 18 Punkte
Optik: schmale Querrippen, dezente, sehr ästhetische Verpackung, kein over packaging, 19 Punkte
Konsistenz: extrem feiner Bruch, fester Biss von feinkörniger Rauhheit, 18 Punkte
Geschmack: ausgeprägte rotbeerige Fruchtnote, gefolgt von süßem Leder und schwarzem Kaffee, excellent! 19 Punkte
Abgang: mittellang, in einer für 87% Kakaoanteil ungewöhnlich sanften Bitternote ausklingend, 19 Punkte

Gesamtwertung: 93/100

[Bezugsquelle: Dagoba Online-Shop]

4 Kommentare »

mbc09: Die Café-Nachlese

Veröffentlicht in Gesellschaft, Internet, Kultur, Medien, Mobilität, Technologie | 26. Januar 2009 | 03:30:31 | Dirk Kirchberg

Wenn für Blogger schon einmal der rote Teppich ausgerollt wird wie am vergangenen Wochenende in Hamburg anlässlich der mbc09, der Microblogging Conference, packen wir vom Café Digital natürlich sofort unsere miniaturisierte Reporterausrüstung ein und machen uns auf den Weg. Organisator der mbc09 ist Cem Basman, der in seinem privaten Blog Sprechblase seine Motivation so beschreibt: “Vogel fliegt. Fisch schwimmt. Ich blogge.” Cem ist Unternehmer, Webaktivist und leidenschaftlicher Microblogger. Letzteres veranlasste ihn, die mbc09 ins Leben zu rufen. Und viele kamen. Ich war für’s Café dabei – hier mein Bericht.
mehr… »

13 Kommentare »

Das Café bei der mbc 09

Veröffentlicht in Internet, Medien, Mobilität, Technologie | 23. Januar 2009 | 00:53:21 | Dirk Kirchberg

Es steht mal wieder eine Web 2.0-Konferenz an. Zwar werde ich sicherlich nicht annähernd so wunderbar von der Microblogging Conference 2009 aus Hamburg berichten können wie Roland und Gila aus San Francisco von der MWSF – alleine schon, weil Hamburg trotz reichlich Meerwassers eben nicht San Francisco ist -, aber dennoch werde ich mich bemühen, Euch allen einen Eindruck zu vermitteln, was da im Lichthof der Staats- und Universitätsbibliothek so abgeht. Wer selbst schauen will, dem sei der Livestream von der Hauptbühne empfohlen. Alles andere dann später hier im Café in Form von Bildern, eventuell Video und vielleicht auch Audio-Interviews.

Worüber ich mich im Vorfeld gefreut habe: Während in den vergangenen Monaten die sogenannten Alpha-Blogger dieses Landes dauernd Postpakete mit viralem Marketingscheiß bekamen, gingen wir im Café immer leer aus. Das ist zwar nicht weiter schlimm, kratzt aber in einsamen Stunden eben doch am alten Blogger-Ego. Umso erfreulicher – und gleichzeitig rätselhafter – die heute eingetroffene und ziemlich analoge Einladung zu, ja was eigentlich? Die Karte hatte den Absender 13. Stock. Okay… Und auf der Karte werde ich freundlich auf einen Link hingewiesen, der weitere Infos zutage fördern würde. Und so ist es auch: Die Online-Relations-Agentur 13. Stock lädt am Sonntag nach ebenjener mbc 09 zum Brunch ein. Wir werden sehen, wie es mir nach zwei Tagen Hardcore-Social-Media geht… Dennoch vielen Dank an die Brunch-Ausrichter. Essen müssen wir schließlich alle…

;-)

Keine Kommentare »

United States of America – Relaunch!

Veröffentlicht in Gesellschaft, Politik | 20. Januar 2009 | 21:39:04 | Roland Müller

Inauguration Day. Nein, wir vergleichen das heutige Spektakel nicht mit den trockenen, distanzierten, betulichen und bemühten Ritualen heimischer demokratischer Tradition. Das wäre mehr als unfair. Was wir aber sehr wohl tun wollen, ist, einen vielleicht ungelenken Versuch zu unternehmen, zu schildern, wie die vergangenen Stundenauf uns gewirkt haben. Und auf gute Freunde jenseits des Atlantik, in der Bay Area, die intellektuell und politisch dem 44. Präsidenten nahe stehen…

mehr… »

1 Kommentar »

Nie mehr ohne iPhone

Veröffentlicht in Apple & Co, Mobilität, Technologie | 19. Januar 2009 | 21:07:31 | Roland Müller

Was bleibt nun nach 14 Tagen San Francisco, Bay Area und Silicon Valley? Nun, unter anderem die Erkenntnis, dass ein Leben ohne iPhone zwar vorstellbar, aber ganz gewiss nicht wünschenswert ist. Der Mensch, der reisende zumal, ist zuallererst ein Bequemlichkeitstier. Und wer sich einmal spontan dem Luxus hingegeben hat, in einem der allgegenwärtigen offenen WiFi-Netze – wie beispielsweise auf dem Campus der Stanford University – entspannt zu surfen, gezielt zu googeln oder ernsthaft zu recherchieren, der mag von alternativen Smartphones nichts mehr hören. Selbst dann nicht, wenn dem Nichteingeschriebenen vom universitären Intranet der Zutritt zu höheren akademischen Einsichten hartnäckig verweigert wird. Eine gewiss subjektive Erkenntnis, die nicht unbedingt aus jedem Saulus einen Paulus machen wird, zumindest aber ausreichend Neugier wecken sollte, vielleicht sogar über den langen T-Mobile Schatten zu springen…

2 Kommentare »