Kamera
Schokolade

Towel-Day im digitalen Café

Veröffentlicht in Internet, Kultur | 25. Mai 2008 | 15:43:05 | Roland Müller

towelday_2008.jpg

Sind sie jetzt endgültig durchgeknallt, die Kaffeeköppe in diesem abstrusen Online-Magazin? Oh nein, weit gefehlt. Vielmehr zelebrieren wir heute, am 25. Mai 2008 den Towel-Day. Jenen Tag, mit und an dem weltweit die Fans dem verstorbenen Schriftsteller und Meister der absurden Komik, Douglas „Doug“ Adams huldigen! Wem das so wenig sagt wie der Titel von Doug Adams legendärer fünfteiliger SF-Saga „Per Anhalter durch die Galaxis“, soeben neu verlegt bei Rogner & Bernhard, dem kann eh nicht geholfen werden. schon gar nicht hier im Café, wo Doug Adams im Regal gleich neben dem nicht minder anarchischen Gesamtwerk von Monty Python’s steht. Der heutige Tag also ist dem Gedenken an einen Autor gewidmet, der leider und viel zu früh, wenngleich unter so absurden Umständen wie er selbst es sich hätte kaum ausdenken können, aus dem Leben schied. Am 11. Mai 2001. Was zugegebenermaßen ein ganz anderes ist als der 25. Mai. Aber so ist das eben mit Doug und seiner vitalen Fangemeinde: Nichts ist geradlinig, wenig ist logisch und vieles ist so schräg daneben wie das Leben selbst.

Wer sich schlauer machen möchte zu diesem Thema, der nutzt die Zeit (oder die Süddeutsche), die wir derweil mit dem Handtuch vor der Kaffeemaschine verbringen, um sich hier, hier, oder alpenländisch auch hier zu informieren. Handtücher gibt’s dann ganz bürgerlich hier oder anspruchsvoller hier.

Und damit verhülle ich mich wieder Towel-Day-gerecht. Denn der informierte Besucher des Cafés hat natürlich längst moniert, dass obige Darstellung nicht den Gepflogenheiten dieses Tages entspricht. In diesem Sinne: Don’t Panic!

towelday_2_2008.jpg

weitere Artikel

« | »

2 Antworten zu “Towel-Day im digitalen Café”

  1. 26. Mai 2008 um 21:34:46 | Dirk Kirchberg sagt:

    Roland, das zweite Bild ist aber schon sehr Star Wars. 😉 Ich bin gestern aber auch den ganzen Tag mit Handtuch unterwegs gewesen. Man sollte das viel öfter tun. Ist wirklich saupraktisch.

  2. 27. Mai 2008 um 08:22:29 | Roland sagt:

    Warum auch nicht? Schließlich ist die Macht mit uns ;-)))

Hinterlasse eine Antwort