Kamera
Schokolade

Archiv für Januar 2008

« Ältere Artikel |

10 Tipps für Fine Food in der Bay Area (2)

Veröffentlicht in Genuss | 31. Januar 2008 | 21:39:54 | Roland Müller

sf_paloaltobak.jpg

Wo waren wir neulich stehengeblieben? Ach ja, wir wollten uns auf den Weg machen von San Francisco gut 30 Meilen südwärts über die 101 oder – landschaftlich reizvoller – über die parallel verlaufende 280 nach Palo Alto. Der kleine Ort beherbergt nicht nur die berühmte Stanford University, sondern bietet sich mit bezahlbarer Gastronomie und studentischer Atmosphäre auch bestens als Standquartier zur weiteren Inspektion des Silicon Valley an. Fangen wir morgens an: Wo frühstückt man hier gut und preiswert? Unserer Meinung nach bei der Palo Alto Baking Company in der California Avenue. Hier gibt es nicht nur fantastische, luftig-lockere Mandel-Croissants, sondern auch absolut erstklassigen Kaffee, dessen Preis von 1,50 US$ ein großzügiges Nachfüllen des üppigen Kaffeebechers beinhaltet. Verblüffenderweise weiß die vietnamesische Inhaberfamilie mit ihrem Hispano-Chefbäcker zudem die beste Schwarzwälder Kirschtorte zu konditieren, die ich jemals irgendwo gekostet habe, kein Scherz!

mehr… »

Keine Kommentare »

iPhone na und? Überlegungen zur zögerlichen Annahme des iPhones in Deutschland.

Veröffentlicht in Apple & Co, Medien, Technologie | 29. Januar 2008 | 18:57:41 | Roland Müller

iphone_cafe.jpg

Wenige Monate nach der Einführung des iPhones auf dem größten europäischen Mobilfunkmarkt Deutschland sind gerade einmal 70.000 iPhones abgesetzt worden. Verblüffend wenig in einem immer noch reichen Land. Wieso? Fehlt uns das fast kindliche Begeisterungsvermögen der Finnen, Franzosen oder gar der Amerikaner für alles Neue? Oder, um es noch weiter zuzuspitzen: Sind wir Deutschen technologiefeindlich?

mehr… »

13 Kommentare »

Das Feuerwerk des Monsieur Kerviel

Veröffentlicht in Gesellschaft, Medien | 28. Januar 2008 | 21:56:42 | Roland Müller

feuerwerk.jpg

Wenn wir uns hier schon mit digitalem Workstyle beschäftigen, dann muss ein ganz besonders eindrucksvolles Beispiel dessen, was mit digitalen Arbeitsmitteln von einem entsprechenden Arbeitsplatz aus heute möglich ist, natürlich zur Sprache kommen: das soeben aufgedeckte Finanzfeuerwerk des Societé Generale Brokers Jerome Kerviel. Jenes 31-Jährigen also, der mit angeblich nicht genehmigten und zudem vom Controlling der immerhin zweitgrößten Bank der Grande Nation nicht erkannten Trades einen Verlust von 4,9 Mrd. Euro generiert hat. Eine stolze Summe, die da seit Tagen durch die sogenannte Fachpresse geistert. Die Details hat die SocGen gerade offengelegt. Trotzdem scheinen die Medien nicht so recht begriffen zu haben, was sich da – ganz digital – abgespielt hat. Geblendet vermutlich durch die auf den ersten Blick astronomische Summe Spielgeldes…

mehr… »

Keine Kommentare »

10 Tipps für Fine Food in der Bay Area (1)

Veröffentlicht in Genuss | 27. Januar 2008 | 15:32:38 | Roland Müller

sf_houseofnan.jpg

Nun sind wir ausreichend lange wieder zuhause, haben das Jet-Lag einigermaßen überstanden und damit Gelegenheit, ein paar weitere Mitbringsel aus unserer kalifornischen Expeditionsreise auszupacken. Und auch wenn eine 1-Pfund-Tüte Ethiopian Super Natural von Pete’s Coffee dazugehört, sorry Dirk, den Test desselben werden wir noch ein bisserl verschieben. Stattdessen wollen wir heute all jenen unter unseren LeserInnen, die demnächst aus privaten oder beruflichen Gründen in San Francisco oder dem nahen Silicon Valley unterwegs sind, ein paar handfeste Tipps geben, wie und wo man in der Bay Area besonders gut und zudem erschreckend preiswert essen gehen kann.

mehr… »

Keine Kommentare »

Der ultimative Kaffeetest (2) & (3)

Veröffentlicht in Genuss | 26. Januar 2008 | 11:26:07 | Dirk Kirchberg

So, nachdem Roland und Gila erst die MWSF richtig gerockt und dann verdienterweise im Paradies entspannt haben, erlaube ich mir, nun zwei Portionen Schub für neue Abenteuer vorzustellen. Als Unterstützung beim Verkosten konnte ich meine viel bessere Hälfte, Andrea, gewinnen. Und als fast echte Profitester haben wir zwei Kaffees parallel verkostet.

mehr… »

Keine Kommentare »